Ein paar Postkarten – A Few Postcards

Bei Oberstdorf/near Oberstdorf

Da ich mir gerade eine Packung Blanko-Postkarten für Aquarell gekauft habe, musste ich sie natürlich gleich ausprobieren…

Having purchased a bunch of postcards for watercolour, I had to try a few motives on them…

Golfplatz/golf course
Balkon meiner Mutter/my Mom’s balcony

Wie man sieht, haben sie eine leichte Körnung, die ich persönlich ganz reizvoll finde. Auf den Fotos nicht zu sehen: die Ecken sind abgerundet, auch sehr schön! Da außerdem das Malen darauf sehr angenehm ist und das Material 300g/qm und 25% Baumwolle hat, werde ich sie sicher wieder kaufen – dabei handelt es sich hier um die preisgünstige Hausmarke von Boesner! Gefallen mir besser als einige von teureren Marken…

As you see, the paper has a slightly knobby structure which I quite like. The postcards show rounded edges ( not on the photos), moreover the material has 300g/qm, 25% cotton and working on it is easy and fun. This for the inexpensive own label of my supplier – can’t get any better!

Diverse Aquarelle – A Variety of Watercolours

Holzwerk im Landkreis Friedberg/Sawmill near Friedberg

In den letzten Tagen war ich mal wieder recht produktiv beim Malen… Der Umgang mit den Farben tröstet über den trüben Winter hinweg! Und wenn mich die Sehnsucht nach Sommer oder die Reiselust packt, suche ich mir eben Motive aus meinen Urlaubsfotos. Aber auch hier in der Nähe gibt es reizvolle Ecken und Motive.

During the last days I was busy painting – working with colours is a way of coping with dull and dreary winter weather. Longing for summer and wanderlust make me choose reference photos from former trips; nevertheless there are some nice motives around here, too.

Haus auf Mallorca/ house on the isle of Mallorca
British Columbia: Treibholz/driftwood
Pointe de Penhir, Bretagne/Brittany, Klippen/cliffs
Basilika St.Ulrich und Afra, Augsburg/Basilica of St.Ulrich and Afra, Augsburg, Bavaria

Der Blick auf die Basilika oben gelingt so nur vom obersten Parkdeck der City Galerie und mit Teleobjektiv oder Fernglas. Ein bißchen Schnee und ein schöner Sonnenuntergang machten heute den Eindruck perfekt!

Rückblick: Tessin – Looking Back: Ticino

Fotos von meiner Woche im Tessin letztes Jahr werden mir immer wieder schöne Malvorlagen bieten. Oben: Blick durch einen Teil der „Römischen Brücke“ bei Lavertezzo. Unten: Hafen von Ascona, Lago Maggiore.

Pictures taken during my stay in Ticino last year continue to provide great reference photos for sketching and painting… Above: looking through a part of the „Roman Bridge“ at Lavertezzo. Below: harbour/marina of Ascona, on Lago Maggiore.

Frohes Neues Jahr 2023! – Happy New Year 2023!

Der wärmste Neujahrstag seit Beginn der Aufzeichnungen: hier, in Bayern, heute 16°C! Den Sonnenschein nützte ich für einen Ausflug und besichtigte die kleine Burgruine Haltenberg. Sie liegt etwas versteckt auf dem Lechrain zwischen Scheuring und Kaufering. Vor Ort bot sich ein Mauerfenster zum Malen an: ich konnte bequem stehend meine Utensilien auf den dicken Mauern ausbreiten und hatte perfekte Sicht!

This New Year is the warmest ever here in Bavaria: 16°C and sunshine! Perfect weather and temperature for outdoor sketching, so I took a short drive to the ruins of Haltenberg Castle, a quite small one, situated a bit hidden about 30km south of Augsburg. On site, a „window“ in the thick wall offered a nice spot for a view as well as the possibility to put my utensils and sketch standing upright.

Unten noch ein paar fotografische Eindrücke der kleinen Anlage:

Doch an der frühzeitig sinkenden Sonne merkte man die Jahreszeit. Auf dem Rückweg hielt ich noch an der Lechstaustufe 19, für den Sonnenuntergang:

The early setting sun finally reminded us of the time of year… On my way back, I stopped at one of the many barrage lakes of the river Lech, for a sunset picture:

Winter in den Bergen – Winter in the Alps

Das Bild oben enstand nach einem Foto aus dem Engelberger Tal, das mir meine Tochter geschickt hat, allerdings habe ich es frei umgesetzt. Unten noch eine kleine Zeichnung, die ich bei meiner Mutter angefertigt habe: ich hatte mein Malzeug nicht dabei und habe dann mit einem alten Aquarellkasten meines Vaters gearbeitet: weder Papier noch Pinsel waren eigentlich für Aquarell geeignet, aber es war interessant, zu improvisieren.

The picture above is a free interpretation of a reference photo taken in the Engelberg Valley by my daughter. Below a small sketch I’ve done at my Mum’s place – not having brought my equipment, I’ve used an old watercolour palette of my father’s, as well as paper and brushes which actually weren’t suitable for watercolour. But it was a challenge to improvise.

Der Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe: ein Herbstmärchen – The „Mountain Park“ in Kassel-Wilhelmshöhe: an Autumnal Fairy Tale

Vorletzte Woche verbrachte ich einen Vormittag im Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe (Unesco Welt-Kulturerbe). Er wurde im Laufe von 3 Jahrhunderten immer wieder neu gestaltet von den jeweiligen Herren auf Schloss Wilhelmshöhe. Er ist sehr groß (560 ha). Sehr beliebt sind die Wasserspiele, die auch heute noch betrieben werden, allerdings nur sonn- und feiertags sowie mittwochs, und zwar auch nur von 14.30 bis 16.00 Uhr. Das konnte ich diesmal nicht schaffen. Trotzdem war es ein tolles Erlebnis! Die Wasserläufe und Teiche, die Fantasiegebäude und nicht zuletzt der reiche Bestand an großen, alten Bäumen sorgen für tolle Aussichten, Stimmungen und Motive! Jetzt im Herbst sorgt die Laubfärbung für ganz besonderen Genuss.

Two weeks ago I spent a morning in the „Mountain Park“ Kassel-Wilhelmshöhe (which actually are the garden grounds of Wilhelmshöhe Castle, on a hillside facing east). It’s listed Unesco World Heritage and has been altered continually during 3 centuries along with the changing tastes of society and the castle’s lords. It covers 1384 acres and is most popular for its trick fountains and other waterworks which are still operated – but only on Sundays, Wednesdays and holidays from 14.30 to 16.00 hours. This time, I wasn’t able to see them – nevertheless, the visit was a great experience! The creeks and ponds, the fancy buildings and mostly the rich population of big, old trees make for beautiful views, moods and motives! In October, the autumn colours offer a special treat…

Am Gipfel des Hügels thront eine Herkulesstatue mit Blick nach Osten über einem künstlichen Felsgebilde, zu seinen Füßen die Terrassen der Wasserspiele. Ich war bei Sonnenaufgang am Herkules und blickte über Kassel.

On top of the hill, a statue of Hercules on a manmade rocky building overtowers the first terraces of the water works. I enjoyed the view of Kassel at sunrise from up there.

Wasserbassin mit Zentaur/pool with centaur

Spaziergang im Laubwald unterhalb des Herkules/a walk in the woods near the Herkules buildings

Nachdem ich dort oben eine gute Stunde herumspaziert war, fuhr ich hinab zum Schloss, um den Rest des Parks von dort aus zu erkunden.

After strolling about on the hill for an hour, I went to the castle to explore the rest of the park from there.

Gewächshaus – momentan geschlossen, aber auch von außen sehr schön!/Large greenhouse – closed at the time, but very beautiful from the outside, too!

„Halle des Sokrates“/“Socrates‘ Hall“
Statue der Flora

Jussowtempel, benannt nach seinem Erbauer/temple of Jussow, named after its architect.

Diese Fantasiegebäude bieten alle ein sehr romantisches Bild…

These fancy buildings offer nice and romantic views…

„Teufelsbrücke“ / „Devil’s Bridge“

Oben und unten: Aquädukt/above and below: aqueduct

Oben im Bild: „Plutogrotte“/above in the picture: „Pluto’s Grotto“

Die kleine Brücke oben und das Bild mit Reiher (lebendig!) entstanden beide am selben, kleinen Teich.

The small footbridge and the photo of the heron (a life one!) were both taken at the same, small pond.

Ich versuchte, an den kleinen Wasserfällen Zen-artige Bilder aufzunehmen/trying to take Zen-like pictures

Auch im Mai und Juni muss der Garten sehr schön sein: im unteren Bereich ist ein Rosengarten (hier die letzten des Jahres) und viele Rhododendren! Unten: noch ein paar großartige Bäume…

In May and June the gardens must be beautiful, too: near the castle, there’s a rosegarden (these are the last ones of the year) and lots of rosebay bushes! Below: some great and beautiful trees…

Ich war 4 Stunden insgesamt im Park, habe aber noch nicht alles gesehen! Jedenfalls: eine weitere Reise wert…

Spending 4 jours in the park, I still haven’t seen all of it! Anyway – it’s worth another trip…

7 Jahre Creatologyblog – 7 Years of Creatologyblog

Hallo, Ihr Lieben! Grad wurde ich informiert, dass heute mein „Jahrestag“ bei WordPress ist. (Fast) gleichzeitig mit meinem 25jährigen Dienstjubiläum… In den 7 Jahren habt Ihr meine kreative Entwicklung verfolgt: zunächst gab es sehr viel Genähtes und verschiedene Basteltechniken, Schmuckgestaltung und Fotografie. Ihr habt teilgenommen an meinen ersten Mal- und Zeichenversuchen und beobachtet, wie ich dabei stets sicherer wurde. Vielen lieben Dank für Euer Interesse und die gelegentlichen Kommentare! Aber auch die Fotografie begleitet mich weiterhin, genauso wie die Näherei. Wer weiß, was die nächsten 7 Jahre Neues bringen? Einen ausführlichen Rückblick mit Bildern mache ich erst zum 10-jährigen, derzeit schaue ich lieber noch nach vorne.. Daher: oben und unten der heutige Sonnenaufgang, wie ich ihn auf meiner dienstlichen Tour erlebt habe.

Hi, folks, just got a notice that today I’m 7 years on WordPress! During this time you’ve followed my creative progression: at first, there were many sewn projects, various craft techniques, jewelry making and photography. You watched my first clumsy tries at sketching and painting as well as me getting more accomplished. Thank you so much for your interest and comments! While sketching has become a large part of my life, photography and sewing still are favourites, too. Who knows what the next seven years may bring? On creatologyblog’s 10th anniversary I’ll take a look back with photos; just now I’d still like to look forward… So above and below you see the sunrise as I watched it today, during my working tour.

Außerdem gibt es ein weiteres Bild aus Elkes Garten:

Moreover, there’s another picture from Elke’s garden:

Und eines von der Zermatt-Tour, Blick über den Stellisee zum Matterhorn.

And one from our hiking tour in Zermatt; view over Lake Stelli towards Matterhorn Mountain.

Fluhalp und/and Adlerhorn

Eines der Fotos von der Wanderung in Zermatt ist nun als Aquarell umgesetzt. Mich haben bei diesem Motiv vor allem die Größenverhältnisse fasziniert, wie winzig der Mensch und seine Gebäude in der grandiosen Bergwelt wirken…

In the meantime, I’ve done this watercolour from a photo taken on our hiking tour near Zermatt. I found this one intriguing because it perfectly shows how tiny man and his buildings look amidst the towering Alps…

Kurztrip nach Zermatt – A Short Trip to Zermatt

Vor 2 Tagen fuhr ich mit meiner Tochter im Glacier Express von Chur nach Zermatt. Den gestrigen Tag waren wir wandern, heute ging es wieder heim. Schon der Blick aus dem Panoramazug war toll, allerdings zeigen die Fotos, die ich aus dem Zug machte, ein paar kleine Spiegelungen, leicht verfälschte Farben und teils Bewegungsunschärfe am unteren Rand. Trotzdem geben sie einen guten Eindruck von der Fahrt. Auf der Wanderung gelangen dafür richtig gute Bilder – geniesst es!

Two days ago I went to Zermatt with my daughter, taking the Glacier Express train. Yesterday, we did a hiking tour, today we went home again. The panoramic train offered great views, while the photos taken from the train show some minor reflections and the colours, too, are a bit changed. Nevertheless, they offer a nice impression of the trip! The photos taken on the hiking tour turned out great, though. So, enjoy!

Oben: Blick in die Rheinschlucht, diese ist autofrei und daher nur vom Zug, mit Rad oder zu Fuss zu besichtigen.

Above: view of the river Rhine canyon. No cars allowed!

Zu den anderen Bildern oben kann ich nicht viel sagen,es gab zwar Infos im Zug, aber nicht zu allem, was man sah..

For the other pictures above I can’t tell you anything because these places weren’t included in the on-board information of the train.

Abendstimmung kurz vor Ankunft in Zermatt…

Evening – shortly before arriving in Zermatt…

Gleich am Abend nahm ich das obere Bild auf, das untere am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang.

The same evening I took the picture above, then the next morning just before dawn the one below.

Die nächsten Bilder sind alle von unserer Wanderung: wir gingen sehr gemütlich einen Teil der Seen-Tour; mit Bahnen das Rothorn hinauf bis Blauherd, dann zu Fuß bis zur Fluhalp und im Bogen hinunter zur Bahnstation Sunnega, mit der Zahnradbahn dann ins Tal. Ständig neue Ansichten des über allem thronenden Matterhorns begleiten einen dort oben, doch auch das Adlerhorn oberhalb der Fluhalp ist immer wieder fotogen…

The next pictures have all been taken during our hiking tour: we took a part of the „Lakes“-trail. We went up Rothorn mountain taking first the rack train, then the cable car to „Blauherd“. From there we hiked up to the mountain restaurant „Fluhalp“, then took a wide arc down to the rack train which we again took for our ride down. The whole time we had many different views of the Matterhorn, but „Adlerhorn“ (Eagles Horn) above Fluhalp also made for a great motive…

Am Stellisee/Lake Stelli

Blick auf den Grünsee/ View of the Green Lake

Meine Tochter mit dem roten T-shirt machte sich immer gut auf den Bildern!/My daughter and her red T-shirt were a nice addition to the pictures!
Weit entfernte Bergsteiger – mit 500er Tele aufgenommen/far away mountaineers – taken with the tele photo lens
Die Fluhalp und das Adlerhorn. Ich nehme an, das Rothorn hat seinen Namen von den in dieser Jahreszeit leuchtend roten Bodendeckern(?)/ Restaurant Fluhalp and Adlerhorn. I imagine, Rothorn (Red Horn) mountain has got its name because of the brushes that are bright red this time of year(?)
Ein bißchen Kitsch muss sein😉/just a bit of kitsch is ok,
too😉