Baumblüte – Flowers on a Tree

Da ich selber keinen Garten habe, bin ich nicht sehr bewandert, was Zuchtsorten betrifft. Doch ich nehme an, dass dies die Blüten einer Art Zierkirsche sind?

Not having a garden of my own, I’m not very savvy when it comes to cultivated forms of plants, but I guess these flowers belong to a kind of ornamental cherry?

30x23cm/11,8×9inches

Kleine Zeichnungen im Botanischen Garten – Small Sketches in the Botanic Garden

Heute erfuhr ich, dass wegen der Corona-Krise meine Knieoperation, die eigentlich diese Woche endlich hätte stattfinden sollen, um mindestens 5-6 Wochen verschoben werden muss… Wie es mir dabei geht, will ich hier gar nicht schildern! Also weiter mit den Krücken laufen, noch länger bei der Arbeit fehlen… Aber Gott sei Dank hat mich das sonnige, warme Wetter heute etwas mit dem Schicksal versöhnt: ein Besuch im Botanischen Garten, mit dem Malzeug im Gepäck, war genau das, was ich brauchte! Viel blüht ja noch nicht, also hielt ich in 3 kleinen Zeichnungen fest, was schon farbig leuchtete.

Today I was told that the planned operation on my knee has been postponed at least 5-6 weeks because of Corona-crisis measures… I won’t explain how I feel about that! So I’ll still have to walk with crutches and going to work again is even further in the future… Well, at least the warm, sunny weather today was what I needed to feel a bit better. A visit to the Botanic Garden with my watercolour kit helped to keep my spirits up! There still aren’t many flowers in bloom, so I just did some small sketches of those I found.

Krokusteppiche sind eine Augenweide! /Carpets of krokusses are a sight to see!
In Pflanzkübeln gab es Anemonen und Ranunkeln/ Potted anemones and butter cups


Alle Zeichnungen 20x15cm. Die obige Anemonensorte wächst im Beet, ist kleiner, und changiert zwischen weiß, hellblau, blau, lila und violett. Die großen Anemonen in leuchtenden Farben sind sehr „lebendige“ Blüten, sie reizen mich zu einem größeren Aquarell…

All three sketches are 20x15cm (7,8×5,9inches) The last picture shows a smaller kind of anemones, which grows in flowerbeds and shows colours from white, light blue, blue, purple and violet. The large anemones in vivid colours are „lively“ flowers which make me want to do a larger watercolour…

Schacky Park, Dießen

Letzte Woche schickte mir eine Freundin ein paar Fotos, die sie bei einer Führung durch den Schacky Park in Dießen am Ammersee gemacht hatte. Entsprechend der Jahreszeit und Eigenschaft einfacher Kameras, die mit starken Kontrasten nicht gut klar kommen, waren sie unterbelichtet und arm an Farben. Bei genauerer Betrachtung bzw. etwas Nachbelichtung mit einer Foto-App kamen aber durchaus eine Menge natürlicher Farben ans Licht! Dann wählte ich nur noch das zum Malen reizvollste Bild aus und legte los…

Last week a friend sent me photos she had taken during a guided tour in the Schacky Park in the small town of Dießen at lake Ammersee (about 50km south of Augsburg). According to the season and due to the basic camera the pictures were a bit dark and showed little colour. Looking more closely, and applying a photo app, though, there actually were a lot of nice natural colours emerging! So I just chose the most promising picture and started to paint..

Der Schacky Park ist noch nicht überregional bekannt, lohnt aber einen Besuch, wenn man in der Nähe ist. Sein Name stammt vom Gründer-Ehepaar, den Freiherrn von Schacky, die ganz zu Beginn des 20.Jhd. das Land erworben und in einen Landschaftspark nach englischem Vorbild umwandelten. Später fiel der Park an ein Kloster, welches ihn für Landwirtschaft nutzte. 2005 wurde er unter Denkmalschutz gestellt und in der Gemeinde der Förderverein Schacky Park gegründet, der sich seither um die Pflege des Parks kümmert und auch immer wieder Veranstaltungen dort bietet.

Schacky Park still isn’t widely known but worth a visit if you’re in the region. It got its name from its first owner and creator, baron Schacky, who in the early 20th century had bought the grounds and converted them into a landscape park in the English style. Later the park went to a monastery which only used it for farming and dairy. Only 2005 it got protected and a local society was founded for maintaining it. They also offer several events over the year.

Jardins de Cadiot

Vom Jardins de Cadiot hatte ich ja schon geschwärmt und viele Fotos gepostet. Zwei davon habe ich jetzt gemalt:

With my post about the trip to the South of France I already had shown many photos of the Jardins de Cadiot, a beautiful garden. Now I’ve used two of them as reference for watercolours:

Das Wort „Garten“ ist im Namen im Plural verwendet, da in verschiedenen Bereichen der Anlage auch unterschiedliche Gartenformen gestaltet wurden. Oben der „Toskanische“ Garten, unten der „Portugiesische“ Garten. Wie man sieht, sind liebevoll typische Merkmale der jeweiligen Landschaft integriert: der Muschelbrunnen für die Toskana, die Fliesen und Farbe Blau für Portugal.

The French word for „garden“ has been used in the plural because on the whole grounds there have been created different areas with a variety of garden types. Above you see the „Tuscany“ garden, below the „Portuguese“ garden. As you see, typical elements of the different landscapes have been integrated: the seashell basin for Tuscany, the colour blue and the tiles for Portugal.

Rosengarten – Rose Garden

Im Garten von Château de Losse, Périgord, Frankreich, fand ich diese üppigen weißen Rosen. Die akkurat geometrisch geschnittenen, niedrigen Buchshecken kontrastieren mit den überbordend wuchernden Rosenbüschen.

In the gardens of Château de Losse, Périgord, France, I found these gorgeous white roses. The accurately cut, low boxwood hedges with their geometric shape create a perfect contrast to the exuberantly sprawling rose bushes.