Steg am See – Boardwalk on the Lake

Das letzte Bild, das auch letzten Sonntag entstanden war, und das mir am meisten abverlangt hat – die Personen und auch die Wasservögel hielten nicht sehr still. Ich musste zu Beginn noch recht häufig radieren, doch mit dem Endergebnis bin ich eigentlich zufrieden (ein paar Kleinigkeiten hier und da findet man selbst ja immer!) Die Lichtstimmung kommt jedenfalls ‚rüber, oder?

The last sketch done last Sunday was the most difficult: people and birds were moving. So this time I had to use the eraser on the pencil sketch several times, but I’m quite pleased with the final result (actually, there’s almost always something that I could have done better, but you also have to know when to stop..) Anyway, I think, I’ve caught the mood of the late afternoon light, don’t you think?

Klosterkirche Thierhaupten – Church of Former Monastery Thierhaupten

An diesem wunderschönen Wochenende habe ich einen kleinen Ausflug in die Umgebung gemacht; unter anderem zum Kloster Thierhaupten. Dort lockt zwar auch ein Mühlenmuseum, doch lieber wollte ich das Wetter nützen – das Licht und die bunten Bäume waren einfach zu schön!

This weekend we had wonderful weather, so I made a short trip in the surroundings of Augsburg – one destination being the village of Thierhaupten where a former monastery sports a nice setting, a beer garden and a mill museum. Leaving the latter for another visit, I preferred to profit from the lights and colours!

Urban Sketchers Germany

Dieses Wochenende fand das Deutschlandtreffen der Urban Sketcher hier in Augsburg statt. Leider erfuhr ich davon viel zu spät, als dass ich noch Platz in einem Kurs gefunden hätte, doch heute gab es auch ein offenes Treffen zum Zeichnen, und da war ich dabei!

This weekend the Urban Sketchers Germany got together here in Augsburg. Alas, when I heard of this event, the workshops were already fully booked. But today everybody could join in the „Open Sketching“ hours – of course I took part!

Das Treffen fand am Elias -Holl-Platz hinter dem Rathaus statt; zunächst tummelten sich noch eine Menge Leute dort, und ich begann zu zeichnen… Doch ich bin so langsam! Nachdem ich die grobe Aufteilung des Bildes in meinem kleinen (A6) Büchlein festgelegt hatte, waren sie weg. So hielt ich wenigstens ein paar Gäste im Lokal und die Leute im Zelt fest. Danach setzte ich mich auf die Stufen unter dem ganz rechten Schirm und zeichnete die Häuserzeile gegenüber:

This event took place on the Elias-Holl-Place behind the City Hall; at first there were a lot of people strolling around and I started to sketch… But I’m still so very slow! When I wanted to add the strolling people, none were left. So I just added some very small people on the restaurant terrace and those still in the tent. After finishing, I sat on the steps beneath the umbrella on the right and sketched the houses on the other side of the place:

Das war natürlich noch einiges aufwändiger, sodass ich nur die Zeichnung vor Ort fertigstellte (im A5- Buch) und die Farbe dann zu Hause auftrug (ich mache mir in solchem Fall immer Notizen bzw. auf einem Stück Papier kleine Pinselstriche in den entsprechenden Farben zur Erinnerung). Nachmittags konnte man dann unten im Rathaus die Werke der Vereinsmitglieder bestaunen – allerdings habe ich nicht fotografiert, und würde es auch wegen Urheberrecht nicht hier veröffentlichen. Immerhin, es war schon beeindruckend, was manche Leute zu Stande bringen! Unten: ein paar Bilder, die ich gestern gemalt habe:

This was even more demanding because of the amount of details, so I just did the sketch without colours, adding them later at home (in this case I take notes or even some brush strokes with colour samples for later). In the afternoon, there was a small exhibition of the sketches done by the Urban Sketchers‘ members, but I didn’t take photos and wouldn’t post them anyway because of legal rights. Nevertheless, it was very inspiring to see their creations! – Below: some pictures I’ve done yesterday:

Tomaten und Gemüse habe ich nach der Natur gezeichnet.

The tomatoes and the vegetables have been done from nature.

Die Rosen entstanden nach einem Foto.

For the roses I took a photo as reference.

Friedberg: an der Stadtmauer – Friedberg: At the Ancient Town Wall

Momentan bin ich ja mal wieder nicht so gut zu Fuss; längere Ausflüge sind nicht möglich. Da ich bei dem schönen Wetter aber nicht nur drin hocken wollte, fuhr ich nur in die Nachbargemeinde Friedberg und habe dort nach einem kurzen Fussweg diese Ecke an der Stadtmauer gezeichnet. Der ehemalige Pulverturm ist heutzutage bewohnt – keine Explosionsgefahr mehr!

Having a sore leg, I can’t do a lot of walking at the moment. To nevertheless catch a bit of sun and fresh air, I drove to the „neighbour town“ east of Augsburg, Friedberg. After a short walk I just sat for this sketch at the town wall. The tower once contained gun powder, but nowadays it’s inhabited – no danger of explosions anymore!

Wasserkraftwerk am Lech – Water Power Plant on the River Lech

Gestern am späten Nachmittag spazierte ich das kurze Stück vor zum Lech, wo ich mir das kleine Wasserkraftwerk vornahm. Passend zum Thema Augsburgs Wasserversorgung – und, weil ich mal eine kompliziertere, für mich teils unverständliche, Konstruktion zeichnen wollte.

Yesterday in the late afternoon I took a stroll to the river to try and sketch the small water power plant there. That’s adding to the subject „Augsburg’s Water Management“ as well as to my experience sketching a more intricate, hard to understand, structure.

Es dauerte auch eine Weile… Eigentlich ist „unverständlich“ gar nicht so schlecht, weil man dann ja wirklich nur zeichnen kann, was man sieht – nicht, was man WEISS. Und genau den Fehler macht man ja gern als Anfänger, dass man malt, was man weiss, statt nur hinzusehen. Eine kleine Hürde gab es: ich beschloss, denn Metallgitterzaun, der alles umgibt (samt Tor), wegzulassen. Doch auf der Bank sitzend musste ich durch ihn hindurch blicken. Bei alldem versuchte ich auch, die Abendsonne einzufangen…

It took a while… Actually, „hard to understand“ isn’t that bad: you concentrate on what you see instead on what you KNOW – as you well should when sketching! A little catch: opting to omit the metal grid fence (along with a locked gate), sitting on a bench I had to look through it. Also, I tried to catch the evening light…

Dies Bild entstand nach einem Foto und zeigt Burg Trausnitz bei Landshut (nicht zu verwechseln mit Burgruine Landshut in Rheinland- Pfalz). Und schliesslich mal ein paar Blümchen zur Abwechslung:

This picture has been done from a photo reference and shows Trausnitz Castle near Landshut, Bavaria. Then, last, not least, some flowers (for a change):

„Zweizahn“ – wuchs auf dem Balkon meiner Mutter.-

They were growing on my mother’s balcony.-