7 Jahre Creatologyblog – 7 Years of Creatologyblog

Hallo, Ihr Lieben! Grad wurde ich informiert, dass heute mein „Jahrestag“ bei WordPress ist. (Fast) gleichzeitig mit meinem 25jährigen Dienstjubiläum… In den 7 Jahren habt Ihr meine kreative Entwicklung verfolgt: zunächst gab es sehr viel Genähtes und verschiedene Basteltechniken, Schmuckgestaltung und Fotografie. Ihr habt teilgenommen an meinen ersten Mal- und Zeichenversuchen und beobachtet, wie ich dabei stets sicherer wurde. Vielen lieben Dank für Euer Interesse und die gelegentlichen Kommentare! Aber auch die Fotografie begleitet mich weiterhin, genauso wie die Näherei. Wer weiß, was die nächsten 7 Jahre Neues bringen? Einen ausführlichen Rückblick mit Bildern mache ich erst zum 10-jährigen, derzeit schaue ich lieber noch nach vorne.. Daher: oben und unten der heutige Sonnenaufgang, wie ich ihn auf meiner dienstlichen Tour erlebt habe.

Hi, folks, just got a notice that today I’m 7 years on WordPress! During this time you’ve followed my creative progression: at first, there were many sewn projects, various craft techniques, jewelry making and photography. You watched my first clumsy tries at sketching and painting as well as me getting more accomplished. Thank you so much for your interest and comments! While sketching has become a large part of my life, photography and sewing still are favourites, too. Who knows what the next seven years may bring? On creatologyblog’s 10th anniversary I’ll take a look back with photos; just now I’d still like to look forward… So above and below you see the sunrise as I watched it today, during my working tour.

Außerdem gibt es ein weiteres Bild aus Elkes Garten:

Moreover, there’s another picture from Elke’s garden:

Und eines von der Zermatt-Tour, Blick über den Stellisee zum Matterhorn.

And one from our hiking tour in Zermatt; view over Lake Stelli towards Matterhorn Mountain.

Elkes Garten – Elke’s Garden

Den Sommer über habe ich viel in Gärten fotografiert, um Motive zum Zeichnen zu sammeln. Hier zwei hübsche Ecken im Garten meiner Freundin Elke.

During the summer months I’ve taken a lot of pictures in various gardens as reference for sketching. These two watercolours show nice corners in the garden of my friend Elke.

Fluhalp und/and Adlerhorn

Eines der Fotos von der Wanderung in Zermatt ist nun als Aquarell umgesetzt. Mich haben bei diesem Motiv vor allem die Größenverhältnisse fasziniert, wie winzig der Mensch und seine Gebäude in der grandiosen Bergwelt wirken…

In the meantime, I’ve done this watercolour from a photo taken on our hiking tour near Zermatt. I found this one intriguing because it perfectly shows how tiny man and his buildings look amidst the towering Alps…

Eindrücke auf Station – Inside the Home Care Service Unit

Beruflich bin ich ja ständig auf Tour zu den Senioren, die ich versorge. Doch nun habe ich auch mal bei uns auf Station ein paar Eindrücke festgehalten. Oben: das Schwesternzimmer; hier versorgen wir uns mit Pflegematerial, holen die Patienten- und Autoschlüssel sowie das jeweilige Diensthandy, machen Übergabe und halten Fortbildungen. Das Flipchart im Hintergrund stammt von so einer internen Fortbildung. Auf dem Tisch das Übergabebuch, wo alles Wichtige an die nächste Schicht weitergegeben wird.

As a visiting nurse, I’m driving around all day to care for senior citizens. Nevertheless, this time I’ve captured some impressions of our daily start- and finishpoint, the home care service unit. Above: the nurses‘ room: here we get our car keys, those of some patients, medical kit and the mobile phone designated to the tour. For current information we get briefed here in the morning as well as read the book on the table where short-termed shift infos get written down. The flipchart in the background still shows a diagram from the last in-house training.

Am Empfang können Leute sich über unsere Leistungen informieren, um persönliche Gespräche bitten oder einen Erstbesuch bestellen.

Above: the reception desk where anybody can get information about our services, book them or ask for a personal talk.

Unsere Pflegedienstleiterin in Aktion – sie muss alles planen und ist telefonisch Ansprechpartner für Pflegekunden, Angehörige, Ärzte und Apotheken.

Our managing nurse in action – planning and keeping contact with our clients, their family members, doctors and pharmacies.

Am Personaleingang. Händedesinfektion gehört immer dazu; Kaffee auch! Verwaiste Tassen sind fast überall zu finden, wenn man plötzlich ans Telefon o.ä. gerufen wird, bleiben sie stehen… Bis sich jemand erbarmt und sie in die Spülmaschine räumt! Der Schlüsselschrank darüber ist ein kleines „Heiligtum“: da wir auch einen Hausnotruf anbieten, müssen die Schlüssel dafür immer an ihrem Platz hängen, um im Notfall schnell zum Klienten in die Wohnung zu kommen.

At the staff entrance. Hand disinfection is a must, coffee too! Abandoned cups are a frequent sight, a phone call and they just get put down… Until someone dutifully moves them into the dishwasher! The key cabinet above is kind of a „shrine“: since we also offer an emergency alarm, the house keys of these clients have to be accessible for staff at all times in case of an emergency.

Für Nachwuchs sorgen wir auch: hier eine Kollegin mit Pflegeschülern – mittags nach der Tour wirken sie etwas erschöpft…😉

And yes, we also train our new blood: here a collegue with two nursing students – in the early afternoon, back from this day’s tour, they look a bit exhausted…😉

Diese ganzen kleinen Zeichnungen habe ich in einem Bildhalter arrangiert für unsere Leiterin zum Geburtstag.

All these small sketches have been arranged behind a frameless glass, as a birthday gift for our boss.

Neue Zeichnungen – A Few New Sketches

In letzter Zeit war ich etwas „faul“, was Blog Beiträge angeht – aber nicht beim Zeichnen! Also hole ich heute etwas nach und zeige ein paar der neuesten Bilder. Oben: Urban Sketching in München, Außenbereich eines Cafés.

Admittedly, I’ve been a bit „lazy“ lately concerning blog posts – nevertheless busy sketching! So today I start catching up by showing some of my latest sketches. Above: Urban Sketching in Munich, on the restaurant terrace.

Auch vor Ort gezeichnet: Eingang des Wasserschlosses Sandizell Nähe Schrobenhausen – es ist in privater Hand und nur im Rahmen von Veranstaltungen zugänglich, hier war „Mediterraner Markt“.

Also sketched on location: entrance of Sandizell Castle, a privately owned small castle near Schrobenhausen. Getting near like this only is possible during events; I visited the „Mediterranian Market“.

Eine Freundin hatte mir ein Foto ihrer Stockrosen (Malven, Eibisch, Hibiscus) geschickt, dafür bekam sie sie dann gemalt zurück.

Having sent a photo of her hollyhocks to me, a friend got them back as watercolour.

Und mal wieder ein Garten… Mein nächster Beitrag wird aber ein gänzlich anderes Thema haben!

And another Garden… Nevertheless, my next post will show a quite different theme!

Haus und Garten Nähe Friedberg – House and Garden near Friedberg

Auch hier bin ich jede Woche einmal, um die Senioren zu unterstützen. Sie haben mich freundlicherweise in ihrem Garten fotografieren lassen, als Vorlage zum Zeichnen. Bei meinem nächsten Besuch werden sie das Original bekommen.

This is another place I visit once a week to help the elderly inhabitants. They kindly let me take pictures as reference for sketching. On my next visit they’ll get the original as a gift.

Auf dem Töpfermarkt – On the Pottery Market

Dieses Wochenende war in Friedberg Töpfermarkt; bei hochsommerlichen Temperaturen war er auch gut besucht. Eine gute Gelegenheit, zur Abwechslung mal wieder ein Motiv mit Personen zu zeichnen! Allerdings von einem Foto, denn ich bin nicht schnell genug, um Leute in Bewegung festzuhalten… Immerhin bin ich recht zufrieden, wie die Atmosphäre herüber kommt, deshalb durfte es umgehend in einen Rahmen.

This weekend a pottery market took place in the neighbouring town of Friedberg. The weather being hot and sunny, it was quite busy. A welcome occasion to choose a scene with some people for sketching! Admittedly done from a photo since I’m too slow to sketch moving people… Anyway, I’m quite pleased how it turned out, catching the atmosphere, so it has already been framed.

Reisetagebuch Schweiz/Tessin: Teil 5 – Travel Journal Switzerland/Ticino: Part 5

Heute zeige ich noch die letzten Zeichnungen meines Reisebüchleins, ab morgen gibt es dann Fotos – schließlich ist es zeitlich unmöglich, jedes tolle Motiv vor Ort zu zeichnen… Und manche Szenen kommen auf Fotos besser rüber (andere gemalt..). Oben: der berühmte Ort Lavertezzo im Verzascatal, unten: am Wasserfall bei Sonogno.

Today I’ll show you the last sketches from my book – tomorrow I’ll start showing the photos. Since it is impossible to sketch every view on site, I like to do both… Also, some subjects are better told by photos, others by sketches… Above: the most famous village of the Verzasca valley: Lavertezzo. Below: waterfall near Sonogno.

Am Fluss selbst habe ich auch gesessen und gezeichnet, diesmal bei Brione:

Near Brione, I’ve done a sketch on the river banks:

Im Hafen von Locarno habe ich versucht, die Boote festzuhalten – ganz schönes Durcheinander, das man sehr vereinfachen muss beim Zeichnen. Das muss ich noch etwas üben…

At the Locarno marina I tried to catch the boats – a very complex theme which has to be simplified for sketching. Still have to practice just that a bit more often!

Und am letzten Tag habe ich in Lavertezzo auf Restaurantterrasse der „Osteria Vittoria“ Kaffee und Kuchen genossen – ja, genossen, denn der Kuchen war hausgemacht und seehhr lecker!

The last day I’ve enjoyed a coffee and very delicious handmade cake on the terrace of the „Osteria Vittoria“ in Lavertezzo:

Sah ein bißchen aus wie Marmorkuchen mit Himbeeren, doch der Teig war viel saftiger als Marmorkuchen. Wie dem auch sei – das Rezept bleibt „Vittoria’s Secret“😉😁!

There were raspberries in the cake as well as light and dark (chocolate) dough, but the exact recipe remains „Vittoria’s Secret“😉😁!

Reisetagebuch Schweiz/Tessin: Teil 4 – Travel Journal Switzerland/Ticino: Part 4

An einem Tag fuhr ich nach Locarno, um von dort mit dem Schiff auf die Brissago-Insel zu gelangen. Diese Insel ist ein einziger Botanischer Garten, ähnlich wie die Mainau, nur viel, viel kleiner. Oben: ein Hotel in bester Lage in Locarno; unten: Gebäude auf der Isole de Brissago.

One day I drove to the town of Locarno on Lake Maggiore. From there I took a boat to the Isle of Brissago which is a botanic garden. Above: a hotel near the port of Locarno; below: a building on the isle.

Der botanische Garten ist in Themenbereiche aufgeteilt, die den Kontinenten und Klimazonen entsprechen. Das Bild unten habe ich (wenn ich mich richtig erinnere) im Bereich „Kalifornien“ gezeichnet.

The botanic garden is organised according to different continents and climate zones – the picture below has been done in the „California“ area (if I remember correctly).

Und dann war da noch irgendwo ein tropischer Teich mit Wasserschildkröten – eine sonnte sich so reglos, dass ich genug Zeit hatte, auch sie zu zeichnen.

Then there was a tropical pond also featuring turtles – one of them was enjoying the sun, staying motionless on the piece of wood so I was able to sketch it.

Reisetagebuch Schweiz/Tessin: Teil 3 – Travel Journal Switzerland/Ticino: Part 3

Heute möchte ich einfach ein paar Häuser-Zeichnungen vorstellen, denn die Natursteinhäuser – egal, ob alt und ärmlich, große Villen oder stilmäßig angepasste neue Häuser, faszinieren mich einfach und reizen immer wieder zum Malen. Oben: eine Villa in Bellinzona, unten: ein altes „Rustico“ in Brione.

Today I’d like to just show you a few sketches of Ticino houses. These houses made using natural local stone, are fascinating and always make me grip my sketchbook. Wether an old, former poor farmer’s home, an urban villa or a new one built in the local style, I like them all! Above: villa in Bellinzona, below: an old „rustico“ in Brione.

Das nächste Haus mit Garten steht direkt gegenüber meiner Unterkunft auf der anderen Straßenseite – ich habe es vom Fenster aus gezeichnet, als es heute den ganzen Vormittag regnete. Da die Fensterläden geschlossen sind, nehme ich an, es ist auch ein Ferienhaus, das auf Gäste wartet…

The next one is situated just on the opposite side of the street from my appartment. I’ve done the sketch looking out my window this morning when it was raining cats and dogs… The closed shutters make me think that it’s also a holiday home waiting for guests…