Endlich Urlaub! – Finally: Vacations!

Ja, nun habe ich auch wieder mehr Zeit und Ruhe zum Zeichnen! Momentan zu Besuch bei meinem Sohn in Leipzig, habe ich zunächst einen – von den Formen her – interessanten Blumenstrauß gezeichnet:

On vacation, I’ve got enough time for sketching and painting as well as for photography – finally. Staying in Leipzig with my son, I first did a fast sketch of an interesting bunch of flowers:

Dabei haben mich die Formen mehr inspiriert als die Farben… Die halb verblühte Päonie sieht so ganz ungewohnt aus!

The shapes were much more intriguing than the colours – the withering peony looking quite different than usual.

Draussen gab es zunächst ein paar Studien zu Blumen und Pflanzen, dann schließlich, im Schlosspark Machern, eine kleine Zeichnung der künstlichen Ruine „Wilhelmsruhe“:

Outdoors, I started with some studies of flowers and plants, until , in the parc of Machern Castle, I found this view of an artificial ruin (1799) for a small sketch:

Verzierte Bluse und Shirts – Embellished Blouse and Tees

Damit war ich die letzte Woche in meiner Freizeit beschäftigt… Für drei Shirts habe ich sehr tief in meine Materialkiste gegriffen: Seidenapplikationen, die ich in den 80er und 90er Jahren gemalt hatte, kamen wieder zum Einsatz, ebenso alte Schablonen aus den 90er Jahren. Oben und unten: Seidenapplikation mit aufgestickten Perlen sowie Metallic-Stoffmal-Pen.

Last week I’ve been busy embellishing T-shirts and a blouse; for the Tees I’ve rummaged through my stash of old goodies, using handpainted silk appliqués from the 80s and 90s as well as handcut stencils from the 90s. Above and below: silk appliqué with beads stitched on top, with added patterns drawn with metallic fabric pens.

Seidenapplikation mit Perlen, die Vorlage hatte ich aus irgendeinem Handarbeitsheft. / Silk appliqué with beads, after a pattern in an old DIY magazine (don’t remember which one)

Oben: auf dem Hintergrund aus gesprühter Farbe kamen die Schablonen zum Einsatz. Unten: Dieses Motiv wurde mit Stoffmalstift und Metallic-pen aufgetragen. Die Idee kam hier von einem Modelabel, das diese Ballons gerade auch als Thema hat, doch habe ich das Motiv und den Text dazu selbst entworfen.

Above: on the lightly spray-painted background I’ve used the stencils. Below: inspirated by a German fashion label which also features hot-air balloons, I’ve used a black fabric pen and a metallic pen for this shirt, not copying, but creating my own design and text.

Außerdem habe ich diese second-hand Bluse mit bunten Labels und alten, ausgeschnittenen Stickereien aufgepeppt.

Last, not least, I’ve used colourful fancy labels as well as vintage embroideries cut from table cloths to embellish this second-hand blouse.

Bauernhaus in Stätzling – Farmhouse in a Village

Vorweg: wenn Ihr Euch wundert, dass mein Blog plötzlich weiß auf schwarz erscheint, dann liegt das an WordPress. Ich selbst habe nichts geändert und bisher keine Möglichkeit gefunden, das zu korrigieren. Aber ich hatte auch noch nicht viel Zeit, mich damit zu befassen…Bei Temperaturen von fast 30°C machte ich letzten Sonntag eine kleine Radtour in die Umgebung, natürluch mit Malzeug im Gepäck. Im kleinen Ort Stätzling fand ich dieses Haus, das mir wegen der Holzbauweise auffiel, aber auch wegen des leuchtend gelben Postkastens davor. Gegenüber gab es ein Schattenplätzchen für meinen Klapphocker, perfekt! Eine weitere – ganze – Seite in meinem A5 Sketchbuch wurde gefüllt.

First: if you see my blog now white on black, this is due to changes made by WordPress, not by me. Alas, up to now I haven’t been able to change the colours back to black on white, hopefully with more time on my hand I’ll find a way to do this… Last Sunday, I used the warm and sunny weather for a little bike trip through the surrounding villages. Having taken my sketchbook and utensils, I decided to sketch this house because of the wooden part as well as for the yellow mailbox in front. Also, there was some shade to place my stool just opposite the house – perfect! Thus, another – whole – page of my A5 sketchbook has been filled.

Frühlingsspaziergang – A Little Walk

Heute habe ich auf einem Spaziergang in der Nähe gleich zwei Seiten des vorbereiteten Zeichenbuches gefüllt. Einfach kleine Impressionen eines Frühlingstages…

Today, during a little walk in my neighbourhood, I’ve begun to fill my new prepared sketchbook. Just some little impressions of a day in spring…

Hütten am Trübsee (Engelberg/Titlis) – Mountain Cabins near Lake Trübsee

Diese kleine Serie entstand nach Fotos, im Streben nach Vereinfachung und schnellerem Arbeiten. Größe jeweils ca. 10x15cm – auch geeignet als Postkarten! Die letzten Jahre habe ich beim Malen draußen immer sehr viel Zeit verbraucht, habe zu genau gemalt. Um demnächst unterwegs lieber kleinere, schnellere Zeichnungen zu produzieren, muss ich üben – und kleine Tricks anwenden, wie z.B. kleine Rahmen setzen. Letzteres habe ich im Layout meines neuen A5 Zeichenbuchs nun schon mal im Voraus gemacht:

This mini-series has been done from reference photos, trying to achieve a simplified approach and faster work. Size: 10x15cm (3,9×5,9inches), also suitable for postcards. Up to now, even my travel sketches took too much time, me getting hooked on too much details. To change this, I have to practice – and use little tricks, for example drawing small frames. So in my new A5 sketchbook I’ve pre-drawn different lay-outs with frames:

Wie man sieht, ganz einfach frei Hand, und die verschiedenen Formen der Rahmen sorgen hoffentlich auch dafür, dass ich mal andere Ausschnitte und Formate wähle… Spätestens ab Mitte Juni, wenn ich Urlaub habe, werde ich mit diesem Buch beginnen.

As you see, I’ve refrained from using a ruler, already creating a „loose mindframe“. The different shapes of the frames hopefully will nudge me to try different views and formats… In Mid-June at the latest, in my vacation, I’ll start with this new sketchbook.

Frühjahr auf dem Land – Spring in the Countryside

Letzte Woche war ich bei schönem Wetter mal wieder mit dem Rad unterwegs – und mit dem Malblock. Die Bauern haben nun wieder viel Arbeit! Dieser Traktor stand gerade lang genug an einer Stelle, dass ich ihn zeichnen konnte – die Farbe kam später.

Last week, the weather being fine, I did a little tour with my bike – and my watercolour pad. The farmers have got a lot of work again, this time of year! This tractor only stood still, seemingly abandoned, long enough for me being able to sketch it, adding colour later.

Ein aufgepeppter Pullover – A Refashioned Sweater

Diesen Wollpulli mit Perlen am Ausschnitt bekam ich von meiner Mutter. Er war etwas zu weit und kurz, daher habe ich aus dünnem „Hemdenjeans“stoff einen Tunnel an die untere Kante genäht und eine Kordel durchgezogen, die sich an einer Seite enger ziehen und verknoten lässt. Dann griff ich in meine Kiste mit alten „Konfektionsteilen“ – abgeschnittenen Taschen, Kragen, Bündchen etc. von alten, gebrauchten Kleidungsstücken. Ebenso mussten alte Spitzen, Labels und Applikationsmotive zur weiteren Verzierung herhalten. Rund wird das Ganze mit den ehemaligen Blusenbündchen. Naja, beim aktuellen Wetterbericht werde ich ihn wohl auch noch eine Weile tragen können…

My mother gave me this sweater some time ago. It was a bit too large and short for me, so I added a lightweight denim-coloured material forming a drawstring on the lower edge. Then pockets and cuffs cut from old, used pieces were added as well as labels, appliqués and cut-out, vintage, handstitched lace motives. Well, if the weather forecast is right, I’ll still be able to wear it for some time…

Flower-Power Camouflage

Bei diesem Anzug mit 7/8 Hose sorgen verschiedene Labels und bunte Stickereien dafür, daß der „Flecktarn“ und der militärisch-strenge Schnitt der Jacke eine fröhlich-verspielte Note bekommen, ganz im Stil von „Love and Peace“. Borten mit Goldglitzer passen nicht nur zu den Knöpfen sondern veredeln das Ganze zusätzlich.

This pantsuit features 7/8 pants and a military style jacket. Several different labels and colourful vintage embroideries add a playful twist to the camouflage material, „Love and Peace“-style. Also, ribbons and borders with a bit of gold glitz match the buttons and make for a classy look.

Es ist kein Wunder, dass die bunte Vielfalt zu Olivgrün passt: Grüntöne sind schließlich der natürliche Hintergrund für bunte Blüten! Das Material ist Jeans-artiger Baumwoll-Stretch und somit sehr bequem.

No wonder the colourful appliqués go well with the olive tones: greenery being the natural background for flowers! The fabric is a stretch-denim material, making it very comfortable, too.

Der Rücken der Jacke/Back of the jacket
Gesäßtasche der Hose/backpocket of the pants

Burg Kriebstein – Kriebstein Castle

Nach dem Besuch bei meinem Sohn in Leipzig fuhr ich noch zur Burg Kriebstein. Wegen der steigenden Inzidenzwerte sind die Burgen wie alle Sehenswürdigkeiten in Sachsen derzeit geschlossen, doch auch von außen ist die Burg sehenswert – besonders von der Talsperre der Zschopau aus.

After my stay at my son’s place in Leipzig I drove to Kriebstein Castle. Because of the pandemic, it was closed as most monuments are, but nevertheless the outside view was worth a trip – especially this one, with the small dam of Zschopau river in front.

Essig, Öl und… – Oil, Vinegar and…

Nachdem ich längere Zeit keine Ruhe zum Malen gefunden hatte, habe ich heute endlich mal wieder zum Pinsel gegriffen. Zu Besuch bei meinem Sohn und seiner Lebensgefährtin, fand ich bei ihnen in der Küche dieses hübsche Motiv. Sehr interessant und herausfordernd immer die Reflexionen und die Durchsichtigkeit von Glasflaschen!

During the last weeks I just couldn’t find the time and state of mind for sketching… But now, on vacation at my son’s place, I was inspired by this nice still life in their kitchen. Always very interesting: the reflections and the transparency of glass bottles!