Sommerbluse mit Patchwork – Summer Blouse With Patchwork

Die letzten Tage habe ich hauptsächlich an diesem Projekt gearbeitet. Viele Stoffreste, mit der Hauptfarbe türkis, konnte ich hier verarbeiten.

These last days I was busy sewing this project. Many left-over fabrics featuring the colour turquoise as basis, have been used.

Die Nähte der Patch-Teile sind mit Bändern und Borten besetzt.

The stitches joining the patches have been covered with borders and ribbons.

Den größten Spaß habe ich meist beim Aussuchen der Knöpfe, denn ich liebe ein solches Sammelsurium auf der Knopfleiste! Diesmal konnte ich auch die alten Glasknöpfe gut gebrauchen, einer schöner als der andere…

One of my favourite pleasures is choosing the buttons – I just love such a fancy hodgepodge on the button tape! Some of them are vintage glass buttons, in different designs, all so beautiful!

Auf dem Vorderteil habe ich noch zwei Paillettenmotive – Blumen?Sterne?Seesterne? – aufgenäht, die ich vor Jahren mal aus einem alten Shirt geschnitten hatte.- Nächstes Mal zeige ich dann wieder Zeichnungen – durch das Nähen bin ich zwar nicht zum Malen gekommen, aber eine kleine Zeichnung täglich musste sein…

On the front, I’ve added two flowers?stars?starfishes? of beads and sequins, cut from an old shirt years ago.- Next time I’ll again show some small sketches, done with little time on my hands…

Im Kurpark – In the Spa Gardens

Heute habe ich mir wieder einen Ausflug gegönnt, nämlich nach Bad Wörishofen. Dort gibt es einen wunderschönen, großen Kurpark, und da momentan wegen Corona noch keine Kurgäste dort sind, hatte ich ein paar ganz ruhige Stunden zum Spazieren und Zeichnen. Gleich am Eingang zum Park steht dieser Brunnen zu Ehren des Priesters Sebastian Kneipp, der hier seine Wasserkuren entwickelt hat.

Today I made a little trip to the town of Bad Wörishofen, a health resort in the Allgäu region, about a 30-minute drive from Augsburg. Since there still aren’t any spa guests because of the corona crisis, I spent three very quiet and relaxing hours in the beautiful spa gardens, walking and sketching. At the entrance to the gardens this fountain is dedicated to the priest Sebastian Kneipp, who, in the 19th century, treated patients here with his water cure.

Tulpen und Iris verblüht, die Rosen noch nicht offen – doch ein paar vereinzelte Pfingstrosen gab es noch.

With tulips and irises already gone and the roses not yet in bloom, I at least found these peonies to sketch.

Am Jakobsweiher… (wer findet die schlafende Ente?)/ at the Jacob’s Pond..(who detects the sleeping mallard?)

Und ein paar Kois zwischen den Seerosenblättern.

And some Koi fish among the waterlily leaves.

Schloss Kaltenberg – Kaltenberg Castle

Bei dem schönen Wetter heute wäre ich so gern gewandert oder geradelt, doch da ich ja immer noch mit Krücken unterwegs bin, musste ich mir etwas anderes einfallen lassen zum Sonne Tanken. Ich fuhr ein Stück Richtung Süden, um bei Schloss Kaltenberg ein bisschen zu spazieren und zu zeichnen. Der verwinkelte Turm war nicht einfach, aber dafür umso interessanter!

The warm, sunny weather today made me feel like hiking or biking, but I’m still on crutches… So I had to find something else to do outside in the sun – a short trip to Kaltenberg Castle, 20 minutes by car from Augsburg, was the solution. After a walk in the sun I sat down sketching. The tower was a bit of a challenge with its many weird angles, but the more interesting!

An der Aa – At the Creek

Ja, klingt komisch, aber dieser Bach in Engelberg heißt Aa (kommt wohl vom Wort „Ache“). Der Hahnen (links) und der Spannort (Mitte Hintergrund) grüßen.

This creek near Engelberg, Switzerland, is called Aa (pronounced „Uhh“). For German ears, too, that’s a weird name, but one that’s based on an ancient name for large creeks or small rivers. The summits of mounts Hahnen (left) and Spannort (in the middle of the background) are recognizable landmarks.

Kastanienblüte – Chestnut Tree in Bloom

Inzwischen blühen die Kastanien wieder, und ich liebe die rosa Sorten sehr. Wenn man sie genau anschaut, entdeckt man erstaunlich viele Farbtöne in einem Blütenstand!

Chestnut trees are in bloom now again, and I love the red ones. Looking closely, you can detect an unexpected great variety of hues in the inflorescences!

Küchenregal – Kitchenboard

Nachdem ich mir vorgenommen habe, an den Tagen, wo mir die Zeit für ein Aquarell fehlt, wenigstens irgendeine Kleinigkeit zur Übung zu zeichnen, habe ich mir heut mein – etwas überladenes – Küchenregal vorgenommen. War mal eine ungewohnte Perspektive, sitzend vom Stuhl aus. Wie man sieht, habe ich immer noch ziemlich Probleme, frei Hand gerade Linien zu ziehen… Umso mehr Grund, zu üben! Möglicherweise kennt Ihr in ein paar Monaten meine ganze Wohnungseinrichtung…😉 Übrigens habe ich auch mal viel Bleistift, mit Schraffur, Feder und wasservermalbare Farbstifte (Aquarellstifte) verwendet.

Having decided to do at least one sketch a day, even with too little time for a full watercolour, today I’ve started with my kitchenboard. Sitting on a chair, looking up, was an unusual perspective. As you see, I still have trouble drawing straight lines without a ruler – the more reason to keep practicing! Maybe this way, during the next months, you’ll come to know all my furnishings…😉 By the way, I’ve also used different media this time: pencil, pen and watercolour pencils.