Schätze aus dem Mülleimer – Trash to Treasure

Als kreativer Bastler kann man ja fast alles gebrauchen… Selbst in der Arbeit ist es inzwischen bekannt, dass ich schon mal das eine oder andere Stück aus dem Papierkorb oder Müll hole, um es in einen hübschen Gebrauchsgegenstand oder in ein Dekoobjekt zu verwandeln. In letzter Zeit gab es da einige Funde! Zunächst war da der Pappteller, der Billigplätzchen vom Discounter enthalten hatte – das Gebäck überließ ich gern den Kollegen, da nicht mein Geschmack. Aber der Teller! So schön goldglänzend – viel zu schade für den Müll! Die Rückseite mit weißer Acrylfarbe gestrichen, um den Teller haltbarer zu machen, sowie ein aufgeklebtes Spitzendeckchen, damit das Gold etwas gemildert wird – voilà, ein hübscher Geschenketeller!

Even at work I’m already known to „scavenge“ waste-paper baskets and trash bins for stuff to use in my DIY projects… Lately, there have been some gorgeous finds! The first being a paper plate which had contained plain discounter cookies, which I distaste – but the plate! „Gilded“ as it was, I had to do something with/to it… So, after painting the backside with white acrylic paint to make it more durable, I then used white glue to attach a lace doily to the front, which moderates the shining gold a bit. Now it’s a really nice plate for gifts etc.

trashtotreasure15

Aber auch eine Schokokuss-Packung war interessant, und zwar ebenfalls wegen der goldenen Beschichtung auf der Innenseite:

Also, the empty box of chocolate marshmallows seemed interesting – because of its „gilded“ inside:

Da dachte ich nämlich gleich wieder an meine neuen Spielzeuge, die Motivstanzer! Inzwischen habe ich mir zusätzlich einen Mini-Stanzer für Schneeflocken zugelegt, und das gibt tolle Kombinationsmöglichkeiten:

I just had to try it with my new toys, the picture punches! Meanwhile, I have purchased another one, showing a tiny snowflake, which makes for great combinations:

Oben: die großen Sterne, Vorder- und Rückseite. Unten: ein Haufen Mini-Flocken in einer Streichholzschachtel:

Above: the big stars, front and back. Below: a lot of tiny snowflakes in a matchbox:

trashtotreasure4

Es macht großen Spaß, verschiedene Varianten auszuprobieren:

It’s much fun trying the possibilities:

trashtotreasure9

Wer hätte gedacht, dass das in einer Packung Schokoküsse steckt?

Who’d have thought that these are punched from a marshmallow box?

trashtotreasure12

Auch immer wieder schön: Pralinenschachteln. Mit meinem Kleisterpapier bezogen entsteht ein hübscher Geschenkkarton:

Always useful: chocolate boxes. Covered with handmade paste paper, you get a nice gift box:

trashtotreasure13

Aber auch das dünne Papier aus derselben Schachtel werde ich in einem meiner handgebundenen Bücher mit verarbeiten!

Also, the thin paper from the same box is perfect for use in a handmade journal!

trashtotreasure14

Und dann der große Fund: ein riesiger Kalender von 2017, mit so tollen Bildern, die kann man doch nicht wegwerfen!!

And then a large piece: a calendar from 2017, with gorgeous pictures, it really shouldn’t be thrown away!

trashtotreasure16

Nachdem sich mein Sohn drei der großen Bilder als Poster für seine neue Wohnung ausgesucht hatte, habe ich aus drei weiteren Geschenktüten für Weihnachten gebastelt:

After my son had chosen three of the large pictures to use them as posters in his new appartment, I converted three others to gift bags for Christmas:

trashtotreasure17

Zusammen mit den Sternen aus der Schokokuss-Packung noch schöner:

Even nicer with the added stars from the marshmallow box:

trashtotreasure18

Weihnachtskarten, handgemacht – Handmade Christmas Cards

Es ist unglaublich, wie viele Varianten sich mit nur zwei Sternformen gestalten lassen! Teils habe ich auch mein handgeschöpftes Papier als Hintergrund verwendet, etliche Karten sind aber aus perlmutt-schimmerndem Material, das sich sehr gut macht. Auch die Umschläge bekamen eine kleine Verzierung mit Stempeln. Da es so viele sind, habe ich eine Diaschau zusammengestellt – ohne weiteren Kommentar – viel Spaß!

It’s incredible how many different designs you can create with two basic star shapes! For some of the cards, I’ve also used my handmade paper as background, many others are puchased and have a shimmering look like mother-of-pearl, which is also very nice. The matching envelopes have been embellished with small stamped designs, too. Since it’s such a lot, I’ve created a slide show, without further comment. Have fun!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Sterne über Sterne – Stars Everywhere

Wie versprochen hier ein paar Projekte mit den ausgestanzten Sternen/Schneeflocken! Das Titelbild zeigt Tüten aus etwas kräftigerem, handgeschöpftem Papier, sie sind deutlich größer als Eistüten und eignen sich prima für Kleinigkeiten wie z.B. Pralinen oder Plätzchen. Die obere Kante ziert eine aufgeklebte Spitzenborte, die teilweise zusätzlich verziert wurde. Darunter jeweils ein Stern und eine Schneeflocke (mit der Hand aufgenäht), die noch mit Metallic-Pen und Glitzersteinen akzentuiert wurden. Am „Zipfel“ baumelt je ein Glassteinchen.

Like I’ve promised yesterday, here are some projects using the punched stars/snowflakes. The picture above shows cones made from a stiffer variety of handmade paper – they are much larger than ice cream cones and perfect to hold chocolates or cookies. The upper edge has been covered with a lace border, sometimes with added stitching. Every cone shows a star and a snowflake (handstitched on to the cone using embroidery yarn), embellished with a metallic pen and rhinestones. Glass beads dangle from the corners of the cones.

Außerdem habe ich eine Girlande gemacht: aus Weihnachtskarten, die ich die letzten Jahre bekommen hatte, habe ich auch Sterne ausgestanzt und diese mit der Nähmaschine aneinandergenäht:

Also, I’ve made a garland: punching stars from christmas cards I had gotten the last years, I then joined them with the sewing machine:

Sterne29

Noch weiß ich nicht, ob ich sie im Ganzen quer aufhänge oder in mehreren kürzeren Strängen senkrecht nebeneinander…

I’ve still to decide whether to hang it as a whole horizontally or in several shorter strips vertically side by side…

Sterne26

Doppelsterne als Christbaum- oder Geschenkanhänger: damit sie etwas Volumen bekommen, habe ich vor dem Zusammenkleben von jeweils 2 gleichen Sternen diese in der Mitte etwas ausgestopft (mit selbstklebenden 3-D-Pads, aber man kann auch anderes nehmen). Am besten hängen sie, wenn man noch eine Perle am Faden befestigt. Wie man sieht, habe ich die schlichteren Sterne in der Mitte mit einem Stempel verziert.

Christmas ornaments, made from two identical stars, which I’ve stuffed a bit before glueing them together, so they’ve got a bit more volume/3-D effect. For stuffing, I’ve used several self-adhesive 3-D pads, but of course other things work, too. Since they are very lightweight, a bead on the string above the star makes them dangle more nicely. As you can see, I’ve also used some stamps to liven-up the centres of the plain stars.

Sterne27

Und dann habe ich mich auch noch an Metallfolie gewagt – die Prägefolie ließ sich problemlos ausstanzen, und mit Hilfe von Heißkleber und Schaschlikstäbchen entstand ein großer Stern:

Then; I’ve tried to punch thin metal foil, which went without a hitch. Using thin wooden sticks (shish kebab sticks) and the glue gun, I’ve created a large star:

Sterne30

Allerdings habe ich die meisten Sterne und Schneeflocken für die Herstellung von Karten verwendet – im nächsten Beitrag gibt es jede Menge davon zu sehen!

Nevertheless, most of the stars/snowflakes have been used to create Christmas cards – my next post will show you lots of them!