Erster kleiner Ausflug – First Little Excursion

Heute hatte ich ab Mittag frei und bin mit meinem Malzeug in den Bus gestiegen. Der kleine Ort Neutrauchburg und dann Isny selbst waren meine Ziele. Die Zeit reichte gerade, um hier und dort jeweils eine Seite im A5 Sketchbook zu füllen. Oben: Schlossgasthof Sonne, Neutrauchburg, unten: Am Kurhaus in Isny.

My afternoon being free, I took the bus for a little trip to the next village, Neutrauchburg, then further to the town of Isny. I had just enough time to fill two pages in my A5 sketchbook. Above: restaurant „Sonne“ („Sun“), in Neutrauchburg. Below: near the Spa Centre in Isny.

Alte Scheune – Old Barn

32x30cm/9″×12″

Heute hatte ich den ganzen Vormittag Therapie und Anwendungen, doch der Nachmittag war frei. Nachdem es zunächst noch regnerisch war, nahm ich statt Malzeug die Regenjacke mit hinaus – umgekehrt wäre besser gewesen, denn es wurde immer sonniger! Und so kann ich stolz berichten, dass ich – noch mit Krücken zur Vorsicht – eine gute Stunde spaziert bin! Natürlich mit kurzen Pausen auf diversen Bänken, aber immerhin! Dabei bekam ich einen ersten Eindruck der Umgebung, des unteren Argentals. Die Argen ist ein fast naturbelassener kleiner Fluss, der aus dem Voralpenland in den Bodensee fließt. Entsprechend bestimmen Weiden(bäume), Schilf, Binsen, hohe Gräser das Landschaftsbild, mit Hügeln im Hintergrund. Auf Wiesen und Äckern stehen urige, kleine Scheunen und ich sah auch jede Menge Bussarde und andere Raubvögel. Mit diesen Eindrücken im Kopf (Handy/Kamera nicht dabei) habe ich dann zurück auf dem Zimmer diese Landschaft gemalt.

Today, the morning was filled with treatments and gymnastics, but in the afternoon I was free. The weather still looking rainy, I took my raincoat and went for a walk without my art supplies. I was wrong: it got more sunny every minute! Thus I went much farther than I had expected, proud to say that – still with crutches for safety – the walk took more than an hour. Some short pauses on benches included… So I got a nice impression of the surroundings, the lower Argen valley. The Argen being a small river flowing from the foothills of the Alps into Lake Constance, it’s been left to its natural meandering state. The landscape is dominated by willows, reed and tall weeds, with hills in the background. Meadows and acres show old little barns and there are a lot of buzzards and other birds of prey flying high and low. Not having brought my camera/phone, I’ve done this landscape watercolour from memory back in my room.

In der Reha-klinik – In the Convalescent Home

So, seit gestern bin ich nun in der Argentalklinik in Isny, im schönen Allgäu. Der heutige Tag war von 7.00 Uhr bis 14.00 vollgepackt mit Therapieprogramm etc. Nun habe ich auch einen Kompressionsstrumpf, der gut tut. Nachmittags aber war frei, und da ich noch nicht weit laufen kann (allein durch die nötigen Wege im Haus kommt man auf ein paar km täglich!), habe ich mich im Garten auf eine Bank gesetzt und die Terrasse gezeichnet. Hoffentlich könnt Ihr Euch das Bild auf einem größeren Gerät ansehen, denn auf dem Smartphone kommt das Panoramaformat (A5 Doppelseite) nicht wirklich zur Geltung…

Yesterday, I arrived in the convalescent home in Isny, Allgäu region. A friend from England once told me not to use the expression „rehabilitation facility“ because it’s mostly used for clinics where alcoholics are treated. So, I hope, convalescent home is the right word!? Anyway, today from 7 am to 2 pm was packed with physio and other treatments, but in the afternoon I was free. Still not able to walk far, I just sat on a bench looking toward the patio. Just right for a bit of Urban Sketching! Hopefully, you’re able to look at the picture on a larger device because on the smartphone the panoramic size doesn’t look as good…

Im Kurpark – In the Spa Gardens

Heute habe ich mir wieder einen Ausflug gegönnt, nämlich nach Bad Wörishofen. Dort gibt es einen wunderschönen, großen Kurpark, und da momentan wegen Corona noch keine Kurgäste dort sind, hatte ich ein paar ganz ruhige Stunden zum Spazieren und Zeichnen. Gleich am Eingang zum Park steht dieser Brunnen zu Ehren des Priesters Sebastian Kneipp, der hier seine Wasserkuren entwickelt hat.

Today I made a little trip to the town of Bad Wörishofen, a health resort in the Allgäu region, about a 30-minute drive from Augsburg. Since there still aren’t any spa guests because of the corona crisis, I spent three very quiet and relaxing hours in the beautiful spa gardens, walking and sketching. At the entrance to the gardens this fountain is dedicated to the priest Sebastian Kneipp, who, in the 19th century, treated patients here with his water cure.

Tulpen und Iris verblüht, die Rosen noch nicht offen – doch ein paar vereinzelte Pfingstrosen gab es noch.

With tulips and irises already gone and the roses not yet in bloom, I at least found these peonies to sketch.

Am Jakobsweiher… (wer findet die schlafende Ente?)/ at the Jacob’s Pond..(who detects the sleeping mallard?)

Und ein paar Kois zwischen den Seerosenblättern.

And some Koi fish among the waterlily leaves.

Kempten: Burghalde – Former Watchtower in Kempten

Vor ein paar Wochen, als noch „alles anders“ war, hatte ich einen Nachmittag in Kempten im Allgäu verbracht. Das Bild zeigt die „Burghalde“, eine Erhebung in der Altstadt, auf welcher es noch den Rest einer ehemaligen Festung gibt. Von dort hat man (auf der anderen Seite des Hügels) einen Blick zu den Alpen. Ebenfalls auf der Burghalde: ein Ritterspielplatz und eine Freilichtbühne.

A few weeks ago, when „all was still normal“, I spent an afternoon in the town of Kempten in the Allgäu region. The picture shows the „Burghalde“, the leftovers of former fortifications situated on a hill in the old part of town. From the other side of the hill you have a nice panoramic view towards the Alps. Moreover, there’s a playground and an open air theatre.

26x22cm/10,2×8,6 inches

Bergsommer – Summer in the Mountains

Für meine skibegeisterte Tochter grenzt es wahrscheinlich an Blasphemie, mitten in der Skisaison vom Bergsommer zu träumen… Doch mich beschäftigt das sehr, da ich liebend gern in den Bergen bin zum Wandern und fotografieren – und jetzt auch zum Malen… Mein Traum wäre es, nach meiner anstehenden Knieoperation und Reha irgendwann auch wieder in den Bergen wenigstens leichte Wanderungen machen zu können. Bis dahin bleibt mir nur, nach Fotos zu zeichnen!

Well, my ski- crazy daughter would call it blasphemy to dream of summer in the mountains in midst of skiing season… Since I’m not able to ski anymore but love the mountains for hiking, taking photos and sketching, my great hope is to at least be able to do easy hiking tours in the mountains again after my scheduled knee operation and reconvalescence. Up to then, all I can do is sketching from photos of my past hiking tours!

Ein tolles Panorama und viele Blumen findet man bei einer Wanderung im Fellhorn/Kanzelwandgebiet, im Kleinwalsertal. Ich begann damals von Oberstdorf aus und machte die Gratwanderung; solche Blicke sind dort überall zu finden. Wenn man im Frühsommer dort unterwegs ist, blühen sogar überall die „Alpenrosen“ – fantastisch!

A great panoramic view and many flowers: that’s hiking in the Fellhorn/Kanzelwand area in the Kleinwalsertal. I started in Oberstdorf and did the ridgewalk; on the way you find many scenes like this one. In early summer there is even more colour: alpine roses in bloom, a fantastic sight!

Frühling im Allgäu – Spring in the Allgäu Region

Wahrscheinlich ist es die Sehnsucht nach Frühling, die mich unterbewusst dazu brachte, das heutige Malmotiv zu wählen… Ich kann mich noch gut an die Wanderung bei Halblech erinnern, wo das zu Grunde liegende Foto entstand. Auf den Bergen noch etwas Schnee, im Tal blühten die Wiesen und Apfelbäume – wunderschön!

Well, I guess it must have been my longing for spring which had me choose this motive for painting today… I very well remember the little hiking tour near Halblech, where I had taken the photo I’ve done this sketch from. Still some snow on the mountains, but appletrees and meadows in bloom – just wonderful!

Allgäu