Freie Stoffmuster malen – Freeform Fabric Patterns

Heute habe ich mal wieder meine Stoffmalfarben hervorgekramt und damit für zwei Nähprojekte – eine Sommerhose und eine Bluse – die Stoffmuster gestaltet.

Today I’ve used my colours for fabric painting to create the fabric patterns for two sewing projects: a pair of summer pants and a blouse.

Wie man oben sieht, habe ich dafür zunächst die Teile aus weißem Baumwollstoff (mit Elasthan) zugeschnitten, dann jedes einzeln frei Hand bemalt. Die Hose bekam bunte Rosen (oder Ranunkeln?) in einer eher warmen Farbkomposition; für die Bluse (unten) wählte ich ein luftigeres Design in kühlen Farbtönen.

As you can see above, I’ve first cut the pieces of the pants and the blouse from white cotton stretch fabric, then they’ve been handpainted in free patterns. For the pants I’ve chosen roses (or persian buttercups?) in a „warm“ colour scheme, while the blouse got a more loose pattern in „cool“ colours.

Außerdem habe ich einen Rest T-shirtstoff passend zur Hose bemalt; damit werde ich ein einfarbiges Shirt verzieren, damit es dann zur Hose passt.- Was sollte man bei einem solchen Projekt beachten? 1. Nur Baumwolle, Leinen oder Viskose verwenden. 2. Stoff vorwaschen! 3. Wenn man noch nicht viel Übung hat, sollte man sich zunächst ein Muster auf Papier (z.B. mit Deckfarben oder Acryl etc) machen, um zu sehen, welche Farbkompositionen und Muster einem gefallen. 4. Für den ersten Versuch mit Bleistift auf dem Stoff kleine Markierungen machen für die ersten Blüten, damit die Verteilung einigermaßen gleichmäßig erfolgt. 5. Mit den größten Motiven beginnen, dann die Lücken mit den kleineren ausfüllen. 6. Zwischendurch das Muster mal mit Abstand betrachten, um die Wirkung einzuschätzen. 7. Gut durchtrocknen lassen, dann nach Herstellerangabe durch Bügeln fixieren. – Nun werde ich ein paar Tage brauchen, bis beides genäht ist, dann werde ich das Ergebnis natürlich wieder posten!

Also, I’ve painted a leftover piece of jersey fabric in the same pattern as the pants – to use it for embellishing a T-shirt to match the pants. Here some advice if you’d like to try such a project, too: 1. Only use cotton, linen or rayon. 2. Pre-wash the material. 3. If you don’t have much practice, first try some patterns and colour schemes on paper (using watercolours or acrylics). 4. Make small pencil marks on your fabric to define where to put the first flowers, so they’re evenly spaced. 5. Begin with the large motives, filling in the gaps with the smaller ones. 6. From time to time take a step back to be able to better assess the effect of your pattern. 7. Let dry thoroughly, then fixate the colours by ironing like mentioned on the package of the paints. – Now it will take some days of sewing before I’ll be able to post the finished pieces!

Ideen mit Schneeflocken – Ideas with Snowflakes

Tja, vor Weihnachten konnte ich das hier nicht posten, denn es sind alles Geschenke für Familie und Freunde gewesen. Aber vielleicht könnt Ihr Euch ja die eine oder andere Idee für’s nächste Weihnachtsfest merken, oder für einen Geburtstag im Winter?

Obviously I couldn’t post this one before Christmas, because all items have been gifts for friends and family. But perhaps you’ll remember one or the other idea for next Christmas – or for a birthday in winter?

An meine Schneeflockenstempel erinnert Ihr Euch vielleicht – hier kommen noch ein paar Ideen, die ich damit verwirklicht habe. Oben ein bedrucktes Geschenkpapier, unten ein Schneeflocken-Memory!

Perhaps you remember my snowflake stamps – here are some more projects I used them for. Above: a simple gift paper, below: a memory game!

Aber auch mit Textilfarben kann man sie nutzen:

You also can use the stamps with fabric colours:

Eine Weihnachtstischdecke…

A Christmas table cloth..

…und ein Winterrolli (aus Baumwolle)!

… and a winter sweater (coton)!

Hier habe ich den Geschenkkarton mit Kreidestift bemalt…

This gift box has been painted using a chalk marker…

… und dieser mit Plusterfarbe; dazu passte ein Rupfenband und Spitzenborte.

… and this one using puffy paint; a band of hessian and a lace border add to the look.

Die Flasche mit Leuchteffekt wurde mit weißem Lackstift bemalt und kleinen Stickern beklebt.

The bottle with LED lights has been painted using white touch-up pen, added by small stickers.

Dieses Stirnband habe ich für meine Tochter genäht und mit handgefärbtem Stickgarn bestickt.

This headband has been a gift for my daughter. I’ve sewn it and stitched the snowflakes using hand-dyed yarn.

Einfach, auch schon von Kinderhand herzustellen, aber nützlich: Glasuntersetzer mit Scherenschnitt-Schneeflocken. Da jede anders ist, gibt es bei den Gläsern keine Verwechslung!

These coasters are fast and fun to make, even for kids – nevertheless they’re useful! Cut from silver tone paper, each snowflake is different, so there won’t be any mixing up the glasses.

Also, ich hätte ja nie gedacht, dass ich mich mal in Brandmalerei versuchen würde… Aber mit einem modernen, selbst entworfenen Design ist es gar nicht mehr so kitschig! Die Schneeflocken habe ich erst leicht aufgestempelt, dann die Formen mit dem Brandkolben nachgezogen.

Well, I’d never have thought I’d ever do pyrography – but with a modern, self-created design it’s not as kitsch as most of the traditional ones. For the snowflakes, I’ve again used the small stamps first, then tracing the shapes with the soldering iron.

Und zum Abschluss noch etwas ganz Einfaches: die Deko-Streuteilchen in Schneeflockenform bekamen auf der Rückseite einen kleinen Neodym-Magneten (mit 2-Komponenten-Kleber oder Sekundenkleber!) und können nun am Magnetboard oder Kühlschrank verwendet werden.- So, ich hoffe, Ihr seid inspiriert – viel Spass beim Werkeln!

Last, not least something very easy: these small snowflakes for decoration have got a small neodym magnet on the back (use resin or superglue) and are now ready to use on the fridge or a white board.- Well, I hope to have inspired you a bit – have fun creating!

Ein T-Shirt zur Einschulung – A Tee For the First Day in School

Hallo, Ihr Lieben, da bin ich mal wieder – ist schon eine Weile her seit letztem Beitrag. Aber ich glaube, man sieht mir nach, dass ich bei der Hitze weder sehr produktiv war noch große Lust hatte, am Computer zu sitzen! Eines allerdings habe ich gemacht: zur Einschulung meines Enkels sollte es etwas Originelles sein – so entstand dieses T-Shirt im Graffitti-Look. (Eine Schultüte bekommt er schon von den Eltern..)

Hi everybody, it’s been some time since my last post… Hopefully you’ll understand that in this summer heat I wasn’t very creative nor felt like sitting at the computer! That said, there’s one thing I’ve done: for my grandson’s first schoolday I wanted to make something special –  this graffitti-style tee is the result. (He’ll get the obligatory school cone from his parents)

ShirtBenny1

Wie praktisch, dass ich vor kurzem von einer Freundin ein paar T-Shirt-Malstifte bekommen hatte, hier waren sie genau richtig!

Just some weeks ago a friend had given me some t-shirt marker pens she didn’t use – they came in just handy now!

ShirtBenny2

Der Rücken bekam einen „Schulranzen“ mit seinem Namen. Da ich das rein weiße Shirt nur im Doppelpack mit einem gemusterten bekommen hatte, wollte ich Letzteres eigentlich einfach so mit dazulegen – doch dann fiel mir in meinem Fundus dieses kleine gehäkelte Äpfelchen in die Hände:

On the back I placed a sketch of a school bag with my grandson’s name on it. Since I had to buy a set of two shirts to get a pure white one, I first wanted to add the coloured one just as it was – but then I discovered this small crocheted apple in my stash:

ShirtBenny4

Und da die Schule, die mein Enkel von nun an besucht, „Apfelbaumschule“ heißt, dachte ich, das passt doch schön!

Since the school my grandson will go to, is called „Apple Tree School“, this is a nice touch, don’t you think?

ShirtBenny3

So, nun bin ich gespannt – morgen fahre ich die 400km, um am Samstag bei der Einschulungsfeier dabeizusein 🙂 !

Well, now I’m looking forward to the first school day on Saturday – I’ll drive the 400kms for the celebration 🙂 !