Schneelandschaften – Landscapes in the Snow

Diesmal sind beide Bilder von eigenen Fotos inspiriert. Das erste zeigt eine Ansicht, die ich mit meiner frühesten Kindheit verbinde: ein kleiner Aussichtspunkt (in meiner Familie „Pilz“ genannt wegen seiner Form) am Mariahilfberg in Amberg.

This time both pictures have been done from my own photos as reference. The first one shows a spot I’ve known from early childhood: a small viewpoint (called „mushroom“ by my family because of its shape) on the Mariahilfberg in Amberg.

Die zweite Szene habe ich irgendwo im Voralpenland aufgenommen – wahrscheinlich in der Nähe von Ammergau.

The second one has been taken in the foothills of the Alps, probably near Ammergau.

Wie man sieht, waren die Lichtstimmungen recht verschieden; auch habe ich unterschiedliche Papiere verwendet: für das obere Bild das recht glatte Papier meines Sketchbuches, wogegen das untere auf rauhem, handgeschöpftem Papier aus Frankreich entstand. Das rauhe ist gut geeignet, um Schnee darzustellen; allerdings toleriert es keinen Rubbelkrepp oder Radiergummi. Auch die Farbe verhält sich darauf ganz anders.

As you see, the light is quite different; also, I’ve used different kinds of watercolour paper: the first sketch has been done on the relatively smooth paper of my sketchbook, whereas for the second one I’ve used a rough, handmade paper from France. The latter is suited very well to create the impression of snow, but doesn’t tolerate the eraser or masking fluid. The colours, too, react differently on it so I had to adapt.