Malen als Trost – Painting As a Consolation

Nun ist mein Urlaub bald um und das schöne Wetter auch, aber mir geht es noch nicht gut genug für Ausflüge. Die Sehnsucht nach „Draußen“ habe ich deshalb mit ein paar Bildern wenigstens teilweise gestillt:

Now, my vacation nearly over (as is the nice weather), I’m still not well enough for excursions. My longing for outdoor activities made me choose the following motives:

Das Strandmotiv habe ich auch gewählt, weil ich Möwen in verschiedenen Positionen studieren wollte.

For this picture I also had to study seagulls in different stages of flying and rest.

Warten auf die nächste Flut! Als ich in der Bretagne war, gab es meist nur ganz früh und spät abends Flut, daher sah ich Boote oft auf dem Trockenen, mal am Sandstrand, mal, wie hier, auf den Felsen. Aber immer vermittelt der Anblick ein bestimmtes Gefühl… Irgendwie fühle ich mich auch gerade so, festsitzend, aber mit Hoffnung auf baldige „Befreiung“ (Genesung). Und dann geht es wieder hinaus!

Waiting for the next high tide! During my stay in Brittany, high tides only came in the morning and late in the evenings, so I often saw boats on dry ground, sometimes on the sandy beach, sometimes, like here, on the rocky shore. This always conjures a certain emotion… These days, I feel just like them, stranded, but full of hope of being „released“ (healthy again) soon – able to enjoy my freedom!

Ja, und das Frühjahr mit seinem saftigen Grün und bunten Farben lässt nun auch nicht mehr lang auf sich warten!

Yes, and spring with its lush green and other colours isn’t far anymore, either!