Handbemalte Seidentücher – Handpainted Silk Scarves

Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder meine Seidentücher herausgeholt… In den 1990er Jahren war neben Nähen das Bemalen von Seidentüchern meine Lieblingsbeschäftigung. Okay, damals war es natürlich genauso „In“ wie jetzt grad mal wieder das Häkeln; es gab jede Menge Kurse und käufliche Vorlagen, und einfache Färbetechniken wurden sogar in Kindergärten durchgeführt. Aber für mich war es eine wunderbare Möglichkeit, meine inneren Farbwelten in selbst gestalteten Mustern zu verwirklichen. Insgesamt habe ich damals ca. 150 Tücher und Schals bemalt; die meisten davon verschenkt oder auch verkauft. Doch einige besitze ich noch, und als ich sie durchsah, habe ich sofort beschlossen, sie wieder öfter zu tragen! Hier möchte ich Euch meine Tücher vorstellen – meint Ihr nicht auch, dass sie zu schade sind, um im Schrank zu liegen?

Some days ago I’ve sifted through my handpainted silk scarves… In the 1990s I already loved sewing but also silk painting. At the time, the latter was „In“ like today crocheting; there were lots of workshops and a great choice of purchasable patterns. Even kids could try basic techniques. For me, though, it was a perfect way to express my inner world of colours by creating my own patterns on silk. All in all, I painted about 150 scarves; most of which I either sold or gave away as presents. But some I kept, and when sifting through them now I decided that I would wear them again more often from now on! Just have a look – don’t you think they’re too nice to be kept in the drawer?

Seidentuecher2

Seidentuecher3

Für das Schneeflockentuch ist ja eh bald wieder die richtige Jahreszeit! Die großen Kristalle hatte ich aus Papier geschnitten und dann auf Seide übertragen.

Well, it will soon be the right time for this scarf with snowflakes! The big crystals had been cut from paper, then transfered to the scarf.

Seidentuecher26

An dieses oben kann ich mich noch gut erinnern – es hat am meisten Arbeit gemacht von allen…

The one above had taken the most time of all…

Seidentuecher24

Was man immer wieder sieht: ich liebe es, geometrische Muster mit organischen Formen zu kombinieren.

You’ll notice that I love to combine geometric patterns with organic forms.

Seidentuecher5

Solche Tücher sind perfekt für große Fantasieblüten und Ranken…

These big scarves are a perfect canvas for fancy flowers and vines…

Seidentuecher1

Seidentuecher4

Die meisten Muster habe ich direkt auf das aufgespannte Tuch vorgezeichnet (mit einem Spezialstift, der bei Berührung mit Feuchtigkeit – also Farbe – verschwindet). Für Tücher habe ich ausschließlich dampffixierbare Farben verwendet, da diese eine unglaubliche Brillanz haben. Fixiert wurde im Dampfkochtopf!

Most of the time I sketched the patterns directly onto the stretched scarves, using a special felt liner which erases itsself when in contact with liquids (here: when the colours were applied). I only used colours you had to fixate by vapour because the results are so brillant! A pressure cooker was used for fixation.

Seidentuecher7

Ein Tuch für die Faschingszeit!

A scarf for carnival time!

Seidentuecher6

Seidentuecher25

Oben: dies Tuch hat einen Titel: „Eitelkeit“ 🙂

Above: this scarf is called „Vanity“ 🙂

Seidentuecher27

Da habe ich mich mal „modern“ ausgetobt!

Result of a „modern“ approach!

Seidentuecher28

Ein etwas zurückhaltenderes Muster: Herbstblätter mit ihren lateinischen Bezeichnungen, auf taupe-farbenem Hintergrund, Seidensatin. Hier habe ich die Ränder auf ganz andere Weise gestaltet: es war Meterware, kein fertiges Tuch, und statt des üblichen Rollsaums habe ich die Ränder frei und unregelmäßig geschwungen geschnitten – nachdem ich eine dicke, breite Linie aus Konturenmittel aufgetragen hatte. Das Konturenmittel dringt nämlich so durch die Seide, dass nichts mehr ausfranst!

A more quiet pattern: autumn leaves with their latin names, on sand-coloured satin background. With this piece I tried something new and different on the edges: having used a piece of silk material instead of a ready-made scarf, I didn’t sew seams but cut  freeform edges – after applying a thick and broad layer of contours colour. The latter seeps through the silk and prevents fraying by sealing the fibres.

Seidentuecher30

So, und dann fand ich noch Fotos, die ich von einigen verschenkten und verkauften Tüchern gemacht habe, bevor ich sie weggab; die Bilder waren natürlich damals noch nicht digital, daher habe ich sie digital abfotografiert. Allerdings lässt die Qualität etwas zu wünschen übrig; ich hatte damals die Tücher noch aufgespannt, in ungünstigem Winkel, fotografiert; manche auch auf dem Fliesenboden liegend, der durch den Chiffon durchscheint… Trotzdem gibt es einen Eindruck von meinem „Fleiß“ damals! Jedes Motiv und Muster habe ich nur ein einziges Mal verwirklicht!

At last, I also found the pictures I had taken of some of the scarves before I gave them away – those still were analog photos, so I used my phone to make digital copies. The quality of those photos isn’t very high; at the time I had taken pictures of the stretched scarves from an unfavourable angle or sometimes lying on the tile floor which shows through the delicate chiffon… Anyway, you get an idea of my productivity at that time! Every single pattern has been realized only once!

Seidentuecher23

Seidentuecher22

Seidentuecher21

Seidentuecher20

Seidentuecher19

Seidentuecher17

Seidentuecher18

Seidentuecher16

Seidentuecher15

Seidentuecher14

Seidentuecher13

Seidentuecher12

Seidentuecher11

Seidentuecher9

Seidentuecher8

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Handbemalte Seidentücher – Handpainted Silk Scarves

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s