Murnauer Moos im Winter – The Murnau Moorlands in Winter

So, nachdem das Häkelprojekt endlich fertig ist, hat es mich wieder an den Maltisch gezogen! Die stimmungsvollen Bilder, die ich einst bei einer Winterwanderung im Murnauer Moos gemacht hatte, waren Inspiration für diese beiden Bilder. Eines ist in der „Line-and-Wash“-Technik entstanden, die ich meistens verwende; das andere als reines Aquarell. Für beide hatte ich mir vorgenommen, zügig zu arbeiten, und tatsächlich habe ich für beide zusammen nur eine Stunde gebraucht (ca. Grösse A4).

Having finished the large crochet project, I now felt like sketching and painting again. The inspiration came from the photos I had taken on a little winter hiking tour in the Murnau moorlands. One picture has been done using the „line-and-wash“-technique I mostly apply, the other one is a classic watercolour. The task I had given myself was to work fast, and actually it only took one hour painting both of them (size approx. A4)

Hütte/Shed: Line-and-wash technique
Kahle Bäume, klassisches Aquarell Skeleton trees, classic watercolour

Schultertuch aus Wollresten – A Shawl From Yarn Left-Overs

Die letzten Wochen habe ich zur Abwechslung mal viel gehäkelt – ich wollte bunte Wollreste verbrauchen. Tatsächlich habe ich für dieses Schultertuch eine Menge Garn (und Zeit) gebraucht!

These last weeks I’ve spent quite some time crocheting, for a change: wanting to use up left-over yarn, I’ve created this shawl.

Die einfarbigen Garne sind aus Merinowolle bzw. Wollmischungen, die Effektgarne aus unterschiedlichen Zusammensetzungen. Alle aber sehr kuschelig! Wie man sieht, habe ich schlichte Festmaschen- und Stäbchenreihen mit Lochmustern und „Pompon“mustern abgewechselt. Den Abschluss bildet eine Pompon-Reihe.

The solid-coloured yarns are merino-wool or wool-blends, the effect yarns of different mixtures. All very soft and comfy! As you see, I’ve done plain double crochet and treble crochet rows interspersed with airy patterned rows.