Die Kathedrale von Chartres, Teil 2 – Chartres Cathedral, Part 2

Am Morgen vor meiner Heimfahrt habe ich dann endlich die Kathedrale von innen besichtigt. Die weltberühmten Buntglasfenster, die mehrere Jahrhunderte und zwei Weltkriege überlebt haben (letztere, indem sie herausgenommen, sicher verpackt und versteckt wurden!), sind auf alle Fälle den Besuch wert. Wie im letzten Beitrag erwähnt, gibt es noch 172 Stück davon!

In the morning, just before my long drive home, I at last visited the inside of the cathedral. The world-famous stained glass windows which have survived several centuries and two world wars (the latter by having been taken out of the frames, securely stowed and hidden!), are absolutely worth a visit! Like I mentioned in my last post, there still are 172 of them.

CHARTRES33

Das berühmte „Chartres-Blau“.

The famous „Blue of Chartres“.

CHARTRES29

Beim Wiederaufbau nach dem Brand im 12.Jhdt. halfen alle mit: die gesamte Bevölkerung Chartres. Jeder, der etwas entbehren konnte, spendete dafür. Wer großzügig war, wurde in einem der Fenster als Figur verewigt: man sieht außer Heiligen auch alle möglichen Handwerker, etc.

After the fire in the 12th century the whole city of Chartres united to rebuild the cathedral; everybody who could afford it, donated. Those who contributed generously were immortalized as figures in one or other of the windows: besides Saints, there are ordinary people and craftsmen etc.

CHARTRES32

CHARTRES31

Unter den Heiligen die Handwerker!

Below the Saints you see the craftsmen!

CHARTRES34

CHARTRES35

Was mir auch gut gefiel: das Kreuz, das so aufgehängt ist, als schwebe es frei im Raum.

The crucifix is suspended to look like floating in the air – I like that.

CHARTRES21

Wie man hier sieht, ist der Altarbereich restauriert; tatsächlich ist „die teuerste Restaurierung Frankreichs“ noch lange nicht abgeschlossen, wie die nächsten Bilder zeigen. Die Art der Restaurierung ist Gegenstand heftiger Diskussionen; viele finden die Farbe viel zu hell, es sei „überrestauriert“ worden, und die bunten Fenster verlören ihre Strahlkraft dadurch. Ok, Letzteres ist wohl nicht ganz falsch, wie man hier sieht. Sie strahlen mehr, wenn – wie bei den obigeren Bildern – an sie herangezoomt wird, was die Umgebung dunkler erscheinen lässt. Wie jedoch die ursprüngliche Farbe war, weiß niemand mehr genau – nur, dass sie natürlich heller war, als auf dem Bild des Chorgestühls unten:

As you see, the altar section has already been restored. Actually, „the most expensive restoration in France“ is still far from complete, as my next pictures show. The way and amount of the restoration is subject to heated discussions; there are those who call it „over-restored“, the paint much too light in colour, and the windows would loose their radiance. Well, the latter might actually be true, as you see here. My pictures above make them glow because I used a tele photo lens which made the surroundings darker. But nobody knows the original colour of the stone/paint as it was in the Middle Ages – only, that it was at least a bit lighter than in the picture of the choir stalls below:

CHARTRES23

Folgendes Bild habe ich zum direkten Vergleich gemacht:

The following picture was taken to show the difference:

CHARTRES26

Die Säule im Vordergrund ist restauriert, der Hintergrund nicht…

The column in the foreground is restored, the background not…

CHARTRES25

Das restaurierte Chorgestühl wirkt wie Spitze! Je nach der Beleuchtung sieht alles mal eher creme-weiß aus oder leicht gelblich.

The restored choir stalls look like lace! Depending on the lighting in the individual spot, it looks more like cream or has a light yellow hue.

CHARTRES36

CHARTRES24

CHARTRES22

Der Blick ins Seitenschiff fasziniert mit Bögen in Bögen in….

The look up into the side aisle fascinates with arches in arches in…

CHARTRES20

Was immer man von der Farbe halten will: beeindruckend und erhebend ist dieses architektonische Wunderwerk auf alle Fälle! Gerne hätte ich einer Chorprobe zugehört, doch die stand nicht auf dem Programm… Und so endet meine 3-wöchige Reise mit diesen Bildern; mein nächster Beitrag wird dann wieder über ein DIY-Thema sein! Danke an alle, die diesen Reisebericht mitverfolgt haben – ich hoffe, ich habe Euch Lust auf Frankreich gemacht!

Whatever your opinion about the new colour – this architectural wonder is without fail impressing and uplifting! I’d have liked to listen to the choir, but there was no rehearsal on schedule during my visit. So my 3-week trip ends with these pictures: my next post will once again be about a DIY theme! Thanks to all followers of this visual travel journal – I hope you consider France a worthy destination now!

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Die Kathedrale von Chartres, Teil 2 – Chartres Cathedral, Part 2

  1. vielen vielen dank für dein super-tolles reisetagebuch – ich hatte das gefühl, dabei zu sein und all´ die schönen Sachen sehen zu können, von denen du geschrieben hast! sooo schöne fotos – ein absoluter genuß!
    DANKE für alles – lieben gruß!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s